Die Betriebssicheren Lebensdauergrenzen
28.07.2021

An alle AutoGyro-Eigentümer/Besitzer/Halter/Piloten

Jüngste Untersuchungen haben ergeben, dass einige AutoGyro-Tragschrauber möglicherweise nicht gemäß den AutoGyro-Serviceanweisungen gewartet wurden, insbesondere im Hinblick auf die betriebssicheren Lebensdauergrenzen.

Bei AutoGyro-Tragschraubern gibt es zwei Bauteile mit begrenzter Lebensdauer, die durch die Betriebsstunden begrenzt sind:
1. Hauptrotorlager. Lebensdauer begrenzt auf 1500 Stunden, bei einer maximalen Abflugmasse von 560 kg.
2. Rotorsysteme
a. Rotorsystem I. Lebensdauer begrenzt auf 700 Stunden (UK), andere Märkte 1500 Stunden, bei maximaler Abflugmasse bis 500kg.
b. Rotorsystem II. Lebensdauer begrenzt auf 2.500 Stunden, bei maximaler Abflugmasse von 560 kg.

Die Lebensdauergrenzen beruhen auf detaillierten Belastungsanalysen, prognostizierten Betriebsbedingungen und Berechnungen. Sie wurden festgelegt, weil AutoGyro davon ausgeht, dass das der Tragschrauber innerhalb dieser Grenzen sicher betrieben werden kann und dass die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls außerhalb dieser Grenzen progressiv zunimmt.

Mit diesem Schreiben fordert AutoGyro ausdrücklich alle Eigentümer/besitzer/Halter/Piloten auf, sicherzustellen, dass die Luftfahrzeuge innerhalb der Grenzen und Anforderungen des Luftfahrzeug-wartungshandbuches gewartet und betrieben werden. Alle Service Bulletins und Service Information Letters sind auf den Websites von AutoGyro oder dessen Partnern frei verfügbar. Insbesondere AG-SIL-2019-03-B-EN, herausgegeben im Jahr 2019, enthält sehr klare Anweisungen für die Rotorblattprüfungen und Wartungsgrenzen.

Bitte fliegt sicher!

 

AutoGyro Safe life limits letter [870 kb]

DULV SI-2021-001 [328 kb]